Close

Geplante Deutschlandreise

In dem Video, welches ich mit Hermann Ploppa Ende Mai machte (ich habe es nochmal gepostet) zum Thema „Brauchen wir Eliten?“ – Sprach Hermann davon, dass wir Deutschland – oder Europaweit eine Handvoll Leute sind, die das System ändern oder grundlegend reformieren wollen, – dass wir jedoch jeder andere Vorstellungen haben, wie und was zu tun sei – und dass wir sogar leider teilweise zerstritten sind und einer gegen den anderen kämpft.
Sehr häufig hört oder liest man inzwischen den Wunsch – „Merkel muss weg“ – oder sogar die gesamte Regierung.
Immer öfters hat man sogar das Gefühl, die – (Merkel und die Regierenden – Trump mit eingeschlossen) tun selbst sogar ihr Möglichstes um das zu erreichen. Sie scheinen das viel effektiver zu betreiben – ohne es zu wollen, als wir, – die sich ebendas wünschen.
Wie geht’s aber weiter?
Welchen Plan haben wir, – selbst für den Fall, dass sie weg gehen – wie und wodurch auch immer?
Neue Leute wählen? – Ja wen denn? – Wo sind sie denn – und was ist ihr Plan?
Ich sehe nirgends überzeugende Lösungen oder Ansätze.
Aus diesem Grund plädiere ich noch einmal für ein Zusammenkommen von jenen Leuten, die den Systemwechsel wollen. – Mein Plädoyer ist – Gemeinsamkeit suchen und feststellen – und Differenzen auf später vertagen.
Der niedrigste gemeinsame Nenner, – die Grundgemeinsamkeit von der ich spreche ist – EURASIEN.
Ein Paradigmenwechsel – weg von der transatlantischen Allianz – und hin zu einer Eurasischen Kooperation. (Dabei steht für mich persönlich – eine Deutsch – Russische Kooperation im Fokus. Das können Andere jedoch anders bewerten)
Ich will keine neue Partei gründen! Mir schwebt eher sowas, wie ein Think tank – eine Denkwerkstatt vor, in der auch Leute aus den verschiedenen Parteien – an Gemeinsamkeiten arbeiten.
Allerdings – noch eine „Laberbude“ will ich natürlich auch nicht.

Und in diesem Sinne und zu diesem Zwecke unternehme ich Ende Juli – Anfang August mit meiner Frau eine Deutschlandreise, um Freunde zu treffen und ein solches Vorhaben zu besprechen. Mit Freunden, die ich schon kenne, – und auch solchen, die ich nur bei Facebook kenne. Ich finde, ein persönliches Gesicht zu Gesicht – Treffen hat immer noch eine andere Dimension, als ein virtuelles bei fb.
Nach derzeitiger Planung starten wir am 23, Juli – sind dann in Marburg – am 25. Juli zum Kongress „Neue Seidenstraße“ in Nürnberg, – Ende des Monats für ein paar Tage im Allgäu und dann über Idar-Oberstein und Köln zurück nach Hause, so dass wir ca. 10 bis 12. August wieder zu Hause sind.
Wer von Euch da noch mit eingeschlossen werden möchte, also – einen Besuch von uns wünscht, bitte meldet Euch bei mir, über fb, Blog – oder Email – alfredkath@web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.