Close

Corona

Lasst uns nochmal über Zahlen und Verhältnismäßigkeit sprechen!
Laut offizieller Statistik sterben in Deutschland jedes Jahr ca. 120 000 Menschen an den Folgen von Rauchen. —– Das sind 10 00 JEDEN Monat. Der Pflegeaufwand um die am Rauchen erkrankten dürfte wohl erheblich größer sein, als der an Corona erkrankten, denn sie leiden meist jahrelang daran ehe sie sterben, während es sich bei Corona – Erkrankten – um ein paar wenige Wochen höchstens handelt. Rauchen ist nur ein herausgegriffenes Beispiel von Vielen. Außerdem sterben an Rauchen, Alkohol und vielen Krankheiten die Menschen statistisch gesehen viel jünger, als die an Corona.
Bis heute – 27. Mai 2020 haben wir in Deutschland etwas über 8 300 an – und mit Corona gestorbene, in ca. 3 Monaten. Das sind ca. 2760 pro Monat.
Wenn, – von den 335 000 Menschen, die in diesem Zeitraum statistisch in Deutschland normalerweise gestorben wären, – auch nur jeder Hundertste – Corona positiv getestet wurde, – dann sind das 3 350 Menschen, die nicht an, sondern MIT Corona gestorben sind. Ließe lediglich ca. 5000 AN Corona Tote in drei Monaten.
Bitte, versteht mich nicht falsch, – ich plädiere nicht für ein Rauchverbot, – genauso wenig, wie für ein „Selbstmordverbot“ – obwohl ich persönlich gegen beides bin.
Kommen wir nun zur Verhältnismäßigkeit.
Wie unsinnig ist es, – wegen einer Krankheit, die 5 000 von 335 000 Toten zu verantworten hat, eine ganze Volkswirtschaft in den Ruin zu treiben mit hunderten von Milliarden Euro Schäden, – gar nicht zu reden von den Millionen Schicksalen der Menschen, die ihre Arbeit oder Existenz verlieren?
Was ist mit den Immunschäden an der Bevölkerung, verursacht durch, Angst, Unsicherheit,Mangel an Bewegung – Sonne – frische Luft – Freude – Geselligkeit und Zufriedenheit durch erbrachte Leistung?
Was ist mit dem Ausfall an Bildung für Schüler und Studenten? Ausfall an Kindergarten und Kinderbetreuung? Ausfall an Pflege und Betreuung von Alten und Hilfsbedürftigen?
Was ist mit den Vielen, deren Operationstermine verschoben wurden? Mit denen, die sich gar nicht mehr trauen zum Arzt, Krankenhaus oder Zahnarzt zu gehen?
Natürlich kann man – und werden Viele jetzt argumentieren, – ja, aber die Zahlen sind ja so niedrig, – WEIL wir den Lockdown gemacht haben.
Dagegen sage ich – erstens: – selbst wenn die Todeszahlen fünf (oder wahrscheinlich sogar 10) Mal so hoch geworden wären, – würden sie immer noch nicht den Lockdown mit seinen Folgen rechtfertigen. – Zweitens, wären wir ohne Lockdown schneller damit „durch“ – während wir jetzt immer wieder mit einer zweiten und weiteren „Wellen“ rechnen müssen. Drittens zeigen Vergleiche mit Schweden und Weißrussland, dass die Zahlen überhaupt nicht so schlimm sich entwickeln, wenn man ohne Lockdown verfährt (wobei außerdem noch das Argument der „Herdenimmunität“ hinzukommt – d.h. – schneller damit durch)
Wie unsinnig ist es, wie heute in der Tagesschau geschehen, – dass man Bilder von sterbenden und an Corona erkrankten in Indien zeigt, – Indien, mit bis jetzt etwas über 8 000 an und mit Corona Toten, bei einer Bevölkerung von 1 300 Millionen ? – während man keine Erwähnung der Millionen an Hunger leidenden und sterbenden in Indien macht, -VERURSACHT !! durch den Lockdown!
Angeblich folgt eine große Mehrheit der Bevölkerung der Propaganda der Medien und Politik – und heißt die Maßnahmen und den Lockdown gut, – freilich – ohne sich der Folgen, die daraus entstehen bewusst zu sein. Grundsätzlich ist eine Einigkeit hinter der Regierung eines Volkes ja zu begrüßen, als eine gute, stärkende Sache. In diesem Falle fühle ich mich jedoch verpflichtet zum Widerspruch, zur Opposition. Ich habe fast den Eindruck, als wolle das Volk – aus Angst vor einem möglichen Tod, – den sicheren Selbstmord begehen, – zumindest aber eine drastische Selbstverstümmelung, Selbstschädigung.

One Comment on “Corona

  • Reiner Trugschluss
    28. Juli 2020 at 06:48

    Wieviel hier inhaltlich falsch ist, will ich hier garnicht aufzählen – nur ein Beispiel:

    In Schweden ist die Sterberate 4x so hoch wie in Deutschland.

    Ich möchte Sie nur bitten, jedem Hinterbliebenen eines Coronaopfers genau dies ins Gesicht zu sagen. Sagen Sie einem Kind, das seinen Vater verloren hat, dass die Maßnahmen ja nichts gebracht haben…..

    Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.